Omas Jahre

1878 – 2 Familienhaus + Laden

1878 stellte der österreichische Architekt und Immobilienplaner Josef Michel seine Dokumentation mit verschiedenen Entwürfen von Wohn- und Geschäftshäusern zur Verwirklichung in der lebendigen Stadt und auf dem platten Land der Öffentlichkeit vor.
Wir haben hieraus diesen Entwurf von „Fanny“ aus Brüssel bekommen, die sich schon seit einigen Monaten auf unserem OMA-Blog – wie sie uns selbst schreibt – „herumtreibt“.
Fanny berichtet, dass Herr Michel allen, die sich für seine auch heute noch coolen Ideen interessier(t)en, in diesem Werk vollständige und umfangreiche Berechnungen zu dem erforderlichen Material und den Leistungen der am Bauwerk beteiligten Handwerker zusammengestellt hat.

Ich danke Fanny für ihr Interesse an unseren OMA-Artikeln und Ihren tollen Beitrag für unsere nicht allzu alltägliche Info-Sammlung über die Lebenszeit unserer Urur..-Eltern, in deren verdienten Interesse wir beizutragen versuchen sie uns zurückzurufen und irgendwie erinnerlich oder sogar unvergesslich zu machen.

Hier sein Entwurf eines Hauses für ein “3-Parteien im Jahre 1878”:
.

.

.

.

Wenn ich das richtig lese, dann ist die Grundfläche des Gebäudes ungefähr 14,60 x 12 Meter groß. Das wären dann – wenn ich nicht komplett daneben liege – so runde 175 Quadratmeter je Etage, zu denen ich jeweils den Keller, das Vorderhaus, das Treppenhaus (zusammen = 700 Quadratmeter grobe Flächenberechnung) und das geschrägte Dachgeschoss hinzurechne.
Mich würde wirklich ungemein interessieren, ob das Haus je gebaut wurde, wer darin zu welchen Bedingungen wohnte und wie man darin lebte und wirtschaftete.

Schreiben Sie bitte Ihre Meinung hierzu

Your email address will not be published. Required fields are marked *