Omas Jahre

1860 – Hanseatischer Auflauf meiner Urgroßmutter

Ich (*1925) habe Hermine-Auguste Gloede, die Großmutter meines Vaters, meine  Urgroßmutter, noch kennengelernt, bevor sie mit meinem Onkel in die USA ausgewanderte.
Sie lebte mit uns zusammen auf dem Hof meines Vaters und ich erinnere mich, dass sie ursprünglich aus Schleswig-Holstein stammte. Sicher bin ich mir nicht, aber sie muss so mehr in Richtung Dänemark geboren worden sein.
Sie stammte aus dem Hause eines Schwarzschmiedes. Wohl deshalb gab sie zu Hause bei uns in der Küche trotz ihres beachtlichen Alters den strengen Ton an und ich erwarb dadurch im Laufe ihres Wirkens eine lebenslange Abneigung gegen jede Art „Auflauf“. Gerade diese waren eine ihrer vielen nordischen Spezialitäten und sie kannte zu meinem Leid für jede Situation eine Variante.
Ging des dem Hofbetrieb meines Vaters wirtschaftlich gut, gab es Obst-Auflauf . War Not angesagt, gab es Kartoffel-Auflauf. Ging es mit der Landwirtschaft wieder besser, gab es Pommeranzen-Auflauf. Ging es meinen Eltern sehr gut, servierte uns seine Großmutter Schokoladen-Auflauf usw.

Sechs dieser Leckerbissen des über Generationen in der Familie überlieferten Hanseatischen Rezeptbuchs aus dem Jahr 1860 schreibe ich hier einzeln auf.

Ellinore – 14.04.2021

  1. Kirschen-Auflauf   (hier klicken)
  2. Kartoffel-Auflauf   (hier klicken)
  3. Pommeranzen-Auflauf   (hier klicken)
  4. Chocolade-Auflauf   (hier klicken)
  5. Gries-Auflauf   (hier klicken)
  6. Kalbfleisch-Auflauf   (hier klicken)

PS / Eugenie 14.04.2021 = Ich veröffentliche von den 6 Rezepten heute 1 und dann wieder 1 an jedem kommenden Tag.


Willst Du von hier wieder zurück in unseren “Finde-Index” und weißt im Moment nicht wie ?
Schau nach unter “Tipps: # 3   (zum Findex)”


Schreiben Sie bitte Ihre Meinung hierzu

Your email address will not be published. Required fields are marked *