Omas Jahre

1860 – Pommeranzen-Auflauf (Hermine-Auguste Gloede)

Aus dem Hanseatischen Receptbuch meiner Urgroßmutter Hermine-Auguste:

Pommeranzen -Auflauf


Man thut 4 Loth Mehl in einen Topf, gibt auf dem Feuer 4 Quartier Milch daran und rühret es so lange, bis es recht sämig wird und läßt es dann abkühlen. Nun klärt man 4 Loth Butter ab, schlägt diese zu Schaum und rührt nach und nach 8 Eidotter dazu, sowie die abgekühlte Milch, reibt dann ¼ Pfund Zucker, woran man eine Pommeranze abgerieben, sowie etwas von dem Saft der Pommeranze, und giebt dieses ebenfalls wie das zu Schnee geschlagene Weiße von 4 Eiern dazu. Diese Masse füllt man in ein Reifblech und läßt sie schön backen, bestreut sie gut mit Zucker und trägt sie gleich zu Tisch.


Willst Du von hier wieder zurück in unseren “Finde-Index” und weißt im Moment nicht wie ?
Schau nach unter “Tipps: # 3   (zum Findex)”


            

Schreiben Sie bitte Ihre Meinung hierzu

Your email address will not be published. Required fields are marked *